Filter nach Kategorie

Fußabdruck der Region
Fußabdruck Swisttal-Odendorf
Wohnhaus Familie Jansen

Den Fußabdruck
der Flut zeigen

Wir sitzen alle im selben Boot und doch hat jeder seine eigene Geschichte. Mit dieser elektronischen Karte wollen wir das Erlebte nachhaltig sichtbar, greifbar und nachvollziehbar machen. Die eigene Geschichte niederschreiben, die der anderen lesen…


Gemeinsam ist man weniger allein.

Die weißen Herzen auf rotem Grund zeigen an, wo jemand in oder durch die Flutnacht in der Folge sein Leben verloren hat. Die weißen Tränen auf blauem Grund stehen für Gebäude, die in der Nacht von der Flut betroffen waren. Dabei haben wir ausdrücklich auch an Gebäude gedacht, bei den „nur“ der Keller vollgelaufen ist. Insgesamt soll so dokumentiert werden, was in der Flutnacht geschah und mahnen, nicht zu vergessen
Zu allen Markierungen können eigene Bilder eingestellt und das erzählt werden, was für die dort Betroffenen wichtig ist. Mit dem Fußabdruck stellen wir uns aktiv gegen die sog. Flut – Demenz und zeigen damit den realen Fußabdruck der Flutnacht, über alle Grenzen hinweg. Zu oft wurden in der Vergangenheit Dinge verdrängt, Lösungen unterlassen, einfach vergessen.

Die von uns entworfenen Flutmarken (siehe Bilder unten auf der Seite) kennzeichnen an den Häusern vor Ort, wie hoch das Wasser gestanden hat. Das Erlebte bleibt sichtbar, auch wenn ein Gebäude renoviert oder wieder aufgebaut wurde. Aus wissenschaftlicher Sicht ist der Einsatz von Flutmarken sinnvoll. Die Flutmarken bleiben Anhaltspunkte für Forschung zu dem Thema Flutvorsorge, Klimaveränderungen.

Wenn auch Sie in unserer elektronischen Karte gefunden werden wollen, mit dem weißen Herzen auf rotem Grund oder mit der weißen Tränen auf blauem Grund , dann schicken Sie uns Ihren Namen, die Adresse des betroffenen Hauses, Bilder z.B. vor und nach der Flut und gerne auch Ihren persönlichen Bericht.

Neueste Beiträge

Flutmarken Ausführung und Befestigung

Die Flutmarke hat die Größe 30 x 20 cm. Es gibt sie in den Farben blau und weiß für die Daten 14.Juli 2021 und 15.Juli 2021. Gebäude, wo „nur“ der Keller betroffen war,  werden mit den Flutmarken ohne Markierung gekennzeichnet. Gebäude, die unter Wasser standen, werden mit Flutmarken mit Markierung in Höhe der Flutung gekennzeichnet.

Aufgrund des drastisch erhöhten Glaspreises war ein Materialwechsel von Sicherheitsglas auf Plexiglas erforderlich. Eine Flutmarke kostet aktuell 15.00 €.        

Die Befestigung der Flutmarke kann wie auf der Abbildung zu sehen vorgenommen werden. Es kann aber auch eine Bohrung nach eigener Vorstellung vorgenommen werden. Hinweise dazu gibt jeder Baumarkt.